Projekt

Daten zum Projekt

Imaginary Fitness

Initiative: Wissenschaft und Kunst
Ausschreibung: Wissenschaft und Kunst in Bewegung
Bewilligung: 06.07.2016
Laufzeit: 1 Jahr 9 Monate

Projektinformationen

Prozesse der Imagination und Realisation sind wechselseitig miteinander verbunden. Das zeigt das Projekt "Imaginary Fitness" exemplarisch an der globalurbanen Fitnesskultur mit ihren vielfältigen Sportstudios, Ratgeber, Webseiten, Zeitschriften und Smartphone Apps. Die Projektbeteiligten untersuchen die prozessualen Bewegungen zwischen Imagination und Realisation, wie sie sich - so der Ausgangspunkt - im 'fitten' Körper manifestieren. Auf der Suche nach einer Methode zur Aufzeichnung ebenjener Bewegungen, lassen sich die Projektbeteiligten auf einen performativen Prozess ethnographischer Feldforschung ein. Das Interesse an der Verknüpfung von Fitness und Imagination führt dann zu (1) individuellen Herangehensweisen an ein spezifisches Forschungsfeld mit den entsprechenden Werkzeugen und (2) zu einem gegenseitigen Wissensaustausch über ein komplexes System des Briefeschreibens und -wechselns. Diese Methode soll auf den Anspruch der Performativität hin getestet und anhand eines wachsenden Briefarchives ausgehandelt und dokumentiert werden.

Projektbeteiligte