Projekt

Daten zum Projekt

Energy System Transformation in Aviation / Energiewende in der Luftfahrt

Initiative: Niedersächsisches Vorab (nur ausgewählte Ausschreibungen)
Ausschreibung: Spitzenforschung in Niedersachsen – Vorbereitung für eine neue Bund-Länder-Initiative
Bewilligung: 15.02.2016

Projektinformationen

Der Megatrend Mobilität stellt eine globale Anforderung an das Wachstum der zivilen Luftfahrt dar, die unter den Randbedingungen des Umweltschutzes und hier insbesondere des Klimawandels bewältigt werden muss. Gleichzeitig wandeln sich mittel- und langfristig die nationalen und internationalen Energieversorgungssysteme hin zu einer stärkeren Kreislaufwirtschaft. Hiervon leitet sich die Forschungsprogrammatik des interdisziplinären Forschungsprojekts "Energiewende in der Luftfahrt" mit dem Ziel ab, den zukünftigen Luftverkehr stärker in ein kreislaufbasiertes Energiesystem zu integrieren und gleichzeigt den Verbrauch signifikant zu senken. Der Weg wird dabei in neuen, hybriden Energieversorgungs- und Antriebskonzepten von Flugzeugen gesehen. Aufgrund der großen Anforderung nach einem geringen Gewicht kommt dabei der hohen Systemleistung und Effizienz der flugzeugseitigen Systeme eine besondere Bedeutung zu. Hierzu sollen neuartige, synthetische Treibstoffe ebenso wie Brennstoffzellen und Hochleistungsbatterien untersucht und entsprechende Antriebskonzepte entwickelt werden. Da Flugzeuge aufgrund der hohen Investitionskosten heute sehr lange Produktzyklen aufweisen, soll auch die Wandlungsfähigkeit für neue Energiesysteme betrachtet werden. Aufgrund der engen Kopplung der Energieversorgung an die Infrastruktur von Flughäfen und Flugrouten dürfen auch diese Aspekte nicht außer Acht gelassen werden. In einem interdisziplinären Forschungsprojekt an der TU Braunschweig zusammen mit der Leibniz Universität Hannover sowie Wissenschaftlern von DLR, PTB und Fraunhofer Gesellschaft soll in den nächsten zwei Jahren eine entsprechende Bewertung zukünftiger Technologien des Lufttransports durchgeführt werden, um damit die Weichen für das umweltfreundliche Fliegen der nächsten Generationen zu stellen.

Projektbeteiligte

  • Prof. Dr.-Ing. Jens Friedrichs

    Technische Universität Braunschweig
    Fachbereich Maschinenbau
    Institut für Flugantriebe und Strömungsmaschinen
    Braunschweig

  • Prof. Dr.-Ing. Peter Horst

    Technische Universität Braunschweig
    Institut für
    Flugzeugbau und Leichtbau
    Leichtbau/multidisziplinäre Optimierung
    Braunschweig

  • Prof. Dr.-Ing. Arno Kwade

    Technische Universität Braunschweig
    Fakultät für Maschinenbau
    Institut für Partikeltechnik - iPAT
    Braunschweig

  • Prof. Dr.-Ing. Rolf Radespiel

    Technische Universität Braunschweig
    Institut für Strömungsmechanik
    Braunschweig

  • Prof. Dr. Thomas Stefan Spengler

    Technische Universität Braunschweig
    Department für Wirtschaftswissenschaften
    Institut für Automobilwirtschaft und Industrielle
    Produktion, Lehrstuhl für Produktion und Logistik
    Braunschweig