Projekt

Daten zum Projekt

Ageing as Future - Future-related activities regarding age and ageing in cross-cultural perspective (Altern als Zukunft - Zukunftsbezogenes Alternshandeln in kulturvergleichender Perspektive)

Initiative: Schlüsselthemen für Wissenschaft und Gesellschaft (beendet)
Bewilligung: 04.07.2017
Laufzeit: 3 Jahre

Projektinformationen

Das Alter kann in westlichen Ländern mehr als 20 Jahre umfassen und stellt damit eine wichtige Lebensphase des Lebens dar. In der zweiten Phase des psychologisch-soziologisch-gerontologischen Vorhabens "Alter(n) als Zukunft. Zukunftsbezogenes Alternshandeln in kulturvergleichender Perspektive" sind zusätzliche Erhebungswellen geplant, sodass ein multimethodaler Längsschnittdatensatz aus Interviews, Fragebogen und Online-Befragung über die beteiligten Länder entsteht. Durch Interviews mit denselben Personen über die Zeitspanne von vier Jahren (USA, Hongkong) und zehn Jahren (Deutschland) kann auch die Veränderung der Alterseinstellungen nachverfolgt werden. Der so erweiterte Datensatz erlaubt eine Trennung von Alters- und Kohorteneffekten, eine Analyse historischer Veränderungen, eine Bestimmung der kausalen Richtung von Wirkzusammenhängen sowie einen systematischen Vergleich der mit den verschiedenen Methoden gewonnenen Ergebnisse. Zusätzlich sollen im zweiten Projektabschnitt auch zum Vergleich Daten in Tschechien und Taiwan erhoben werden, um (a) den Einfluss gesellschaftlichen Wandels auf das Altern und altersbezogene Vorstellungen zu untersuchen (Übergang von einem protektionistischen, staats-sozialistischen System zu einer liberalen Wirtschaftsordnung mit Betonung individueller Verantwortung) und um (b) innerhalb Asiens ländlichere (Region Tainan in Taiwan) mit Metropolregionen (Hong Kong) vergleichen zu können. Das Teilprojekt Lessenich wird die Interviews durchführen, das Teilprojekt Rothermund die Fragebogenaktionen und das Teilprojekt Lang die Online-Befragungen. Im Ergebnis wird eine einzigartige Datenbasis entstehen, die als Open Data zugänglich sein soll.

Projektbeteiligte

  • Prof. Dr. Klaus Rothermund

    Universität Jena
    Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften
    Institut für Psychologie
    Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie II
    Jena

  • Prof. Dr. Frieder R. Lang

    Universität Erlangen-Nürnberg
    Philosophische Fakultät und FB Theologie
    Institut für Psychogerontologie
    Nürnberg

  • Prof. Dr. Stephan Lessenich

    Universität München
    Institut für Soziologie
    Lehrstuhl soziale Entwicklungen und Strukturen
    München