Projekt

Daten zum Projekt

Münchner Kolleg "Ethik in der Praxis" (MKEP)

Initiative: Wissenschaft und berufliche Praxis in der Graduiertenausbildung – Forschungskollegs und Praxismodule
Ausschreibung: Forschungskollegs in den Geistes- und Kulturwissenschaften
Bewilligung: 28.11.2017
Laufzeit: 4 Jahre

Projektinformationen

Zahlreiche soziale und technologische Entwicklungen erfordern ethische Analysen und Bewertungen, die weltanschaulich neutral sind und eine rationale und für alle akzeptable Grundlage verantwortlichen Handelns in pluralistischen und global vernetzten Gesellschaften liefern. Die philosophische Ethik kann eine solche Grundlage bereitstellen. Dennoch finden viele öffentliche und berufsethische Diskurse oftmals ohne die Teilnahme von Moralphilosoph(inn)en statt: Ethikkommissionen, die sich etwa mit der Bewertung neuester Entwicklungen in Medizin und Forschung auseinandersetzen, sind nur gelegentlich mit ausgebildeten philosophischen Ethiker(inne)n besetzt; sozialpolitische Anliegen werden oft nur von juristischer oder ökonomischer Seite bearbeitet, bevor dann die Politik Entscheidungen trifft und umsetzt. Ethische Analysen zu diesen Themen werden zwar an den Universitäten verfasst, doch verlassen sie oftmals nicht das akademische Umfeld und werden in den entscheidenden Gremien nicht wahrgenommen. Mit dem beantragten Münchner Kolleg Ethik in der Praxis soll das neue Berufsbild des/der "praxisorientierten philosophischen "Ethikers/in" geschaffen werden. Um dieses Berufsbild nachhaltig zu prägen, bestehen Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen, Stiftungen und öffentlichen Institutionen (Character Counts Ltd, London, Vaude Sport GmbH & Co KG, Deutsches Jugendinstitut e.V, Deutscher Gewerkschaftsbund, Klinisches Ethikkomitee am Klinikum der Universität München, Fraunhofer-Gesellschaft und Otto Bock Healthcare GmbH), in denen sich die Doktorand(inn)en vertieft mit deren moralisch relevanten Herausforderungen auseinandersetzen und Handlungsempfehlungen entwickeln können, die auf höchstem philosophischen Niveau reflektiert und begründet sind.

Projektbeteiligte