Projekt

Daten zum Projekt

The Significance of Germany as a Site for Power Plant Construction Against the Background of an Increasing Internationalization of Innovation Processes

Initiative: Innovationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft (beendet)
Bewilligung: 02.04.2007
Laufzeit: 2 Jahre

Projektinformationen

Am Beispiel von Technologien aus dem Kraftwerksbereich sollen die Interaktionen zwischen den in verschiedenen Ländern ablaufenden Innovationsaktivitäten unter Berücksichtigung der vorliegenden Innovationssysteme untersucht werden. Einen Schwerpunkt bilden dabei die Aktivitäten multinationaler Unternehmen. Zunächst soll in einer Ex-post-Analyse untersucht werden, wie sich Innovationssysteme in ausgewählten Ländern verändert haben und welchen Einfluss das auf die Entwicklung neuer Technologien hatte. Ferner soll der Verlauf von Diffusionsprozessen nachgezeichnet werden mit den Fragen, warum in Deutschland entwickelte Technologien sich im Ausland verbreiteten und im Ausland entwickelte in Deutschland genutzt werden. Mit der Methodik des "process tracing" sollen dabei Wirkungszusammenhänge erklärt und für Einzeltechnologien Innovationsbiographien erstellt werden. Zur Einordnung der verschiedenen Einflussfaktoren in einen konsistenten Gesamtzusammenhang soll die Cross-Impact-Analyse angewendet werden. Ziel des Projektes ist insgesamt, nationale FuE-Strategien der Industrie und der öffentlichen Hand vor dem Hintergrund der aktuellen Innovationsaktivitäten im Kraftwerksbereich zu bewerten und für den Standort Deutschland effizient zu gestalten.

Projektbeteiligte

  • Dr. Stefan Vögele

    Forschungszentrum Jülich GmbH
    Institut für Energie- und Klimaforschung
    Systemforschung und Technologische Entwicklung
    (IEK-STE)
    Jülich

  • Dr. Peter Markewitz

    Forschungszentrum Jülich GmbH
    Institute of Energy Research - Systems Analysis
    and Technology Evaluation (IEF-STE)
    Jülich

  • Dr. Wolfgang Weimer-Jehle

    Universität Stuttgart
    Internationales Zentrum für Kultur- und Technik-
    forschung
    Interdisziplinärer Forschungsschwerpunkt Risiko
    und Nachhaltige Technikentwicklung
    Stuttgart

  • Dr. Gerhard Fuchs

    Universität Stuttgart
    Institut für Sozialwissenschaften
    Abteilung für Organisations- und
    Innovationssoziologie
    Stuttgart

  • Dr. Klaus Rennings

    Zentrum für Europäische
    Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW)
    Umwelt- und Ressourcenökonomik,
    Umweltmanagement
    Mannheim

  • Dr. Tim Hoffmann

    Zentrum für Europäische
    Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW)
    Umwelt- und Ressourcenökonomik,
    Umweltmanagement
    Mannheim

  • Dr. Ulf Moslener

    Zentrum für Europäische
    Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW)
    Umwelt- und Ressourcenökonomik,
    Umweltmanagement
    Mannheim